Bund unterstützt Sprachförderung an Plüderhäuser Kindergarten mit 46.000 Euro

Erstellt am: 01.02.2021 – Geändert am: 02.02.2021

Mit der dritten Förderwelle des Bundesprogramms „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ hat auch eine Einrichtung im Rems-Murr-Kreis eine Bewilligung erhalten. Der evangelische Kindergarten Am Schlossweg in Plüderhausen wird bis Ende 2022 mit 45.834 Euro* gefördert.

Mit dem Bundesprogramm unterstützt das Bundesfamilienministerium seit 2016 die alltagsintegrierte sprachliche Bildung als festen Bestandteil in der Kindertagesbetreuung. Bis heute stellte der Bund dafür Mittel in Höhe von rund einer Milliarde Euro zur Verfügung.

Hierzu erklärt der Waiblinger Bundestagsabgeordnete Joachim Pfeiffer: 

„Die Sprache ist der Schlüssel zur Integration. Jedes Kind soll dabei gleichermaßen von guten Bildungsangeboten profitieren können. Dazu leistet das Bundesprogramm einen wichtigen Beitrag. Ich freue mich, dass der Plüderhäuser Kindergarten mit der Förderung sein Sprachförderangebot nochmal deutlich verbessern und ausbauen kann. Jetzt müssen weitere Kitas im Rems-Murr-Kreis dem Beispiel folgen. Dafür werde ich mich mit voller Energie einsetzen!“

Die Sprach-Kitas erhalten im Bundesprogramm gleich doppelte Unterstützung: Die Kita-Teams werden durch zusätzliche Fachkräfte mit Expertise im Bereich sprachliche Bildung verstärkt, die direkt in der Kita tätig sind. Diese beraten, begleiten und unterstützen die Kita-Teams bei der Weiterentwicklung der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung. Zusätzlich finanziert das Programm eine zusätzliche Fachberatung, die kontinuierlich und prozessbegleitend die Qualitätsentwicklung in den Kitas unterstützt. Sie qualifiziert die Fachkräfte innerhalb eines Verbundes von 10-15 Sprach-Kitas. Seit diesem Jahr wird zudem ein besonderer Fokus auf den Einsatz digitaler Medien und die Integration medienpädagogischer Fragestellungen gelegt.

Weiterführende Informationen erhalten Sie unter:

https://sprach-kitas.fruehe-chancen.de/programm/ueber-das-programm/ 

*vorläufige Höhe

 

Zurück