#JoPfsHighlight aus dem Rems-Murr-Kreis: Ein Jugendgemeinderat für Remshalden

Erstellt am: 22.01.2021 – Geändert am: 22.01.2021

Quelle: Canva

Bereits seit drei Jahren arbeitet eine Jugendinitiative in Remshalden an der Umsetzung eines Jugendgemeinderates, um mehr Gestaltungsspielraum für Jugendliche zu schaffen und das Interesse an kommunaler Politik zu fördern. Am vergangenen Montag wurde mit einem Beschluss des Gemeinderats dafür nun endgültig der Weg geebnet.

Seit der Gründung 2018 führte die Initiative zahlreiche Gespräche mit anderen Kommunen, in denen bereits ein Jugendgemeinderat existiert. Das Ziel war es, einen passenden Rahmen zu finden, der Jugendlichen in Remshalden ermöglicht, sich politisch mehr einzubringen. Dabei signalisierte der Remshaldener Gemeinderat bereits von Beginn an seine Unterstützung für das Projekt und beschloss im September 2020 die Geschäfts- und Wahlordnung des neuen Jugendgemeinderates.

Am vergangenen Montag wurde dann im Gemeinderat der Zeitraum für die Wahl beschlossen. Diese soll von Montag, 15.03.2021 bis Donnerstag, 25.03.2021 rein digital und parallel zur Wahl des Jugendgemeinderates in Weinstadt stattfinden. Da viele Jugendliche aus Remshalden unter anderem das Remstalgymnasium in Weinstadt besuchen, können dadurch Synergieeffekte durch gebündelte Informationsveranstaltungen geschaffen werden.

„Ich freue mich, dass nun auch in Remshalden ein Jugendgemeinderat gegründet wird. Das Engagement der Jugendinitiative zeigt, wie wichtig der jüngeren Generation die aktive Mitgestaltung in der Kommunalpolitik ist. Der Jugendgemeinderat trägt dazu bei, das Interesse der Jugendlichen für Kommunalpolitik zu fördern. Daher begrüße ich es sehr, dass der Gemeinderat Remshalden am Montag dieses tolle Projekt einstimmig auf den Weg gebracht hat”, so der Waiblinger Bundestagsabgeordnete Joachim Pfeiffer.

Weitere Informationen gehen den Wahlberechtigten in Kürze per Schreiben zu.

Zurück