Keine Bereicherung an der Krise!

Erstellt am: 12.03.2021 – Geändert am: 25.03.2021

„Ich bin entsetzt und enttäuscht. Das geht so gar nicht.“ In der Affäre um Provisionen für die Vermittlung von Corona-Schutzmasken hat die CDU/CSU-Fraktionsführung im Bundestag lückenlose Aufklärung angekündigt. In einem Schreiben forderte sie alle CDU/CSU-Abgeordneten auf, eine Erklärung abzugeben, keinerlei Vorteile anlässlich der Covid-19-Pandemie erzielt zu haben. Joachim Pfeiffer hat diese bereits unterschrieben.

Der Waiblinger CDU-Bundestagsabgeordnete hat in einem Schreiben an die CDU/CSU-Fraktionsführung schriftlich erklärt, keinerlei Vorteile aus der Corona Pandemie geschlagen zu haben. Er kommentiert dazu: “Seit Beginn der Pandemie Anfang 2020 und insbesondere in der besonderen Notzeit im Frühjahr 2020 gab und gibt es zahlreiche Unterstützungs- und Kontaktvermittlungsanliegen hinsichtlich medizinischer Güter und Dienstleistungen aller Art. Hier versuche ich nach besten Kräften weiterzuhelfen. Finanzielle oder sonstige Vorteile gab und gibt es dafür nicht.”

Gleichzeitig erinnert Joachim Pfeiffer an die Kernaufgabe eines direkt gewählten Abgeordneten, die Interessen seines Wahlkreises zu vertreten: “Mein Selbstverständnis und Anspruch als Wahlkreisabgeordneter ist es, bei Anliegen jeglicher Art – seien es private von Bürgerinnen und Bürgern, Ehrenamtlichen und Vereinen, seien es öffentliche von kommunalen Gremien, Institutionen oder Forschungseinrichtungen, seien es geschäftliche von Selbständigen und Handwerkern etc. – nach besten Kräften weiterzuhelfen.”

Zurück