Hilfen für den Mittelstand – KfW-Schnellkredite kommen!

Erstellt am: 06.04.2020 – Geändert am: 08.04.2020

Copyright: KfW

Am 6. April hat die Bundesregierung den Schutzschild für Beschäftigte und Unternehmen um eine weitere Maßnahme ergänzt. 

Der KfW-Schnellkredit 2020 ergänzt und konkretisiert die bestehenden Liquiditätshilfen. Ziel ist es, insbesondere kleine bis mittlere Unternehmen zu unterstützen, die mit den existierenden Instrumenten bisher nicht in ausreichendem Umfang adressiert werden. Durch KfW-Darlehen in Höhe von 3 Monatsumsätzen bis zu einem Höchstbetrag von 800.000 € sollen die Unternehmen eine rasche Liquiditätshilfe erhalten. Der Staat sichert dabei die Schnellkredite mit einer Garantie von 100 Prozent ab.

Dr. Joachim Pfeiffer, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion äußert sich positiv zur Ergänzung der Maßnahmen für die Wirtschaft: "Mit den KfW-Schnellkrediten werden die Liquiditätshilfen weiter optimiert. Zielgenau sollen Unternehmen und Branchen, die mit den existierenden Instrumenten bisher nicht in ausreichendem Umfang berücksichtigt wurden, geholfen werden. Unternehmen erhalten ein KfW-Darlehen in Höhe von 3 Monatsumsätzen des Jahres 2019 bis zu einem Höchstbetrag von 800.000 Euro. Wesentliche Punkte sind dabei der Verzicht auf eine Zukunftsprognose sowie auf eine umfassende Besicherung, eine 100-prozentige Übernahme der Risiken durch den Staat und eine Laufzeit von 10 Jahren. Durch die Anpassung der Liquiditätshilfen wird nun der Wirtschaft noch zielgerichteter geholfen."

Voraussetzung ist, dass das mittelständische Unternehmen im Jahr 2019 oder im Durchschnitt der letzten drei Jahre einen Gewinn ausgewiesen hat. 

Die Eckpunkte der KfW-Schnellkredite für den Mittelstand im Überblick:

  • Der Schnellkredit steht mittelständischen Unternehmen mit mehr als 10 Beschäftigten zur Verfügung, die mindestens seit 1. Januar 2019 am Markt aktiv gewesen sind.
  • Das Kreditvolumen pro Unternehmen beträgt bis zu 3 Monatsumsätzen des Jahres 2019, maximal € 800.000 für Unternehmen mit einer Beschäftigtenzahl über 50 Mitarbeitern, maximal € 500.000 für Unternehmen mit einer Beschäftigtenzahl von bis zu 50.
  • Das Unternehmen darf zum 31. Dezember 2019 nicht in Schwierigkeiten gewesen sein und muss zu diesem Zeitpunkt geordnete wirtschaftliche Verhältnisse aufweisen.
  • Zinssatz in Höhe von aktuell 3% mit Laufzeit 10 Jahre.
  • Die Bank erhält eine Haftungsfreistellung in Höhe von 100% durch die KfW, abgesichert durch eine Garantie des Bundes.
  • Die Kreditbewilligung erfolgt ohne weitere Kreditrisikoprüfung durch die Bank oder die KfW. Hierdurch kann der Kredit schnell bewilligt werden.

Die KfW-Schnellkredite sind auf Basis des am 03. April 2020 von der EU-Kommission veröffentlichten angepassten Beihilfenrahmens (sog. Temporary Framework) eingeführt worden. Nach Genehmigung durch die EU-Kommission kann das Programm starten.

Zurück