Testen, testen, testen

Erstellt am: 26.02.2021 – Geändert am: 26.02.2021

Das Land Baden-Württemberg hat seine Teststrategie für Lehrkräfte und Betreuungspersonal in Kitas mit Blick auf die bevorstehende Schulöffnung zum 21. Februar 2021 ausgeweitet. Der Rems-Murr-Kreis hat bereits ein alltagstaugliches und flächendeckendes Angebot zum Schulstart geschaffen.

So können seit dieser Woche Lehrer und Betreuer bis Ostern anlasslos zwei Mal pro Woche einen Corona-Schnelltest bei einer Apotheke oder einer Arztpraxis durchführen lassen. Der Landkreis hat dafür eine zentrale Online-Plattform zur Terminanmeldung aufgebaut, in der bis jetzt knapp 70 Arztpraxen und Apotheken registriert sind. Diese führen die Tests mit medizinischem Fachpersonal durch. Damit können Lehrkräfte und Betreuungspersonal in Kitas im Rems-Murr-Kreis nach dem Schulstart einfach und in Wohnortnähe kostenlose Corona-Tests buchen: www.rems-murr-kreis.de/schnelltest.

„Die Impfung ist die große Hoffnung. Allerdings wird es noch Monate dauern, bis ausreichend Bürgerinnen und Bürger geimpft sind. Bis dahin braucht es so umfassend und regelmäßig wie nur möglich Tests, Tests, Tests. Nur so können Erkrankungen und Infektionsherde erkannt und isoliert werden. Die Ausweitung des Testangebots im Rems-Murr-Kreis ist hier ein wichtiger und notwendiger Schritt. Sie ist der Korridor für schnellere Öffnungen von Handel, Kultur und Gastronomie“, so der Waiblinger Bundestagsabgeordnete Joachim Pfeiffer.

Wichtige Informationen zur Corona-Impfung in Baden-Württemberg finden Sie hier.

Zurück